Categories
Aktion Aktion Freiburg Freiburg

Trotz Corona: Protest gegen christlich-fundamentalistische Pius-Bruderschaft

Am 17. April zeigten verschiedene feministische und antifaschistische Gruppen und Einzelpersonen ihren Protest gegen die christlich-fundamentalistische Piusbruderschaft, die sonst jedes Jahr am Freitag nach Ostern einen frauenfeindlichen Gebetsmarsch in Freiburg abhält.

Dutzende Schilder und Transparente wurden an dem Platz abgelegt, wo die Fundamentalisten traditionell ihre Abschlusskundgebung halten.

Nachdem die Polizei anfänglich mit Platzverweisen und Anzeigen gegen Aktivist*innen vorging, zog sie sich im Laufe des Tages vom Protestort zurück und patrouillierte nur noch zur Einschüchterung in der Nähe.

Die zahlreichen Passanten ließen sich dadurch nicht davon abhalten, die ausliegenden Materialien anzuschauen. Viele sprachen dem Protest ihre Unterstützung aus – nicht trotz, sondern gerade wegen der massiven Unterdrückung politischer Meinungsäußerung in den letzten Wochen.